Newsletter Januar 2016

Ich hoffe Ihr/Sie sind alle gut im neuen Jahr angekommen …..mögen viele Eurer/Ihrer Ideen und Impulse Wirklichkeit werden und Euer/Ihr Leben bereichern.
Aus aktuellem Anlass wünsche ich allen ein friedliches, freies und freudig-inspirierende Jahr 2016!

Herzliche und liebe Grüße, Martina Vornholz

In diesem Newsletter geht es vor allem um ein dickes Dankeschön, Terminankündigungen für die systemische Aufstellungsarbeit, die Lichtabende und das Seminar „Energetische Psychologie“ – Klopfen von Akupunkturpunkten-, Infos zum kritischen Umgang mit dem Mammografiescreening und ein Link zur Wechselwirkung zwischen Lebensmitteln und Medikamenten.

************

Ein herzliches Dankeschön an all jene die in der Adventszeit für sich – oder als Geschenk in Form eines Gutscheines für einen anderen Menschen – eine Spendenmassage in Anspruch genommen haben. Diese entspannende Art zu spenden wurde ausgiebig genutzt und so konnte ich gleich in der ersten Januarwoche eine schöne Summe an den Verein „Insulin zum Leben“ übergeben.

Vielen Dank an Euch/Sie!

IMG_2705

**************

Lichtabende
Die Reikiabende – Lichtabende- für Reikipraktizierende jeden Grades, finden in diesem Jahr im 2-monatigen Rhythmus statt. Das wäre bis zu den Sommerferien an diesen Abenden:
Mittwoch, 10.02.2016, 18.30-20.00 Uhr
Mittwoch, 06.04.2016, 18.30-20.00 Uhr
Mittwoch, 01.06.2016, 18.30-20.00 Uhr
Bitte denkt daran euch bis zum Donnerstag vor dem jeweiligen Lichtabendtermin kurz bei mir anzumelden, das erleichtert die Planung .
Das Reikiseminar für den ersten Grad findet am 09. /10. April statt, Infos hierzu gibt es im nächsten Newsletter oder vorab bei mir .

****************

Bewegungen der Seele
Am 19. Februar 2016 findet der erste Familien- Aufstellungsabend in diesem Jahr mit Freya V. Höchtl hier in der Praxis statt. An diesem Abend sind noch Plätze für eine eigene Aufstellung als auch für die Stellvertreterschaft frei. Wer die Arbeit „Bewegungen der Seele“ kennen lernen und /oder an den Prozessen der jeweiligen Aufstellungen als Stellvertreter teilnehmen möchte, kann sich hierzu gerne anmelden.
Ich freue mich auf einen bewegten und bewegenden Abend mit euch!
Weitere Informationen hierzu gibt hier.

******************

Auf der Einweihungsfeier der Praxis im September 2015 stellte Angelika Vormbrock – eine sehr erfahrene Psychokinesiologin aus Bielefeld – die Kinesiologie und das Klopfen von Akupunkturpunkten vor. Einige äußerten den Wunsch diese Methodik näher kennen und erlernen zu wollen und so haben wir nun einen gemeinsamen Termin festgelegen können. Wer ebenfalls Interesse hat an unten stehendem Seminar teilzunehmen kann sich gerne bei mir melden, ich begleite das Seminar – Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Energetische Psychologie – Klopfen von Akupunkturpunkten-
Über das Klopfen von Akupunkturpunkten ist es möglich Ängste, Stressbelastungen, körperliche Beeinträchtigungen und negative Gefühle zu reduzieren und aufzulösen.
Häufig stellen wir fest, dass wir zwar über die nötige Einsicht und die Fertigkeiten verfügen, um unser Leben Glück bringend und erfolgreich zu gestalten, aber dennoch will es uns einfach nicht so recht gelingen. Diesem Geschehen liegen versteckte Selbstsabotage-Muster zugrunde, die „Psychologische Umkehrungen“ genannt werden. Das Erkennen und Auflösen dieser psychologischen Umkehrungen sind ein zentraler Teil dieses Tages.
Seminarleitung: Angelika Vormbrock
Termin: 05.03.2016, 10-17 Uhr
Ort: Naturheilpraxis Martina Vornholz
Seminargebühr: 95,- €

**************

Einige Lebensmittel vertragen sich nicht mit bestimmten Medikamenten bzw. erschweren die Aufnahme und/oder wirken ihnen zum Teil sogar entgegen und schwächen deren Wirkung.
Aus diesem Grund hier einen Link der Informationen gibt bezüglich der
Wechselwirkung zwischen Medikamenten und Lebensmitteln

******************

Schweizer Ärztegremium erteilt Absage an Mammografiescreening:
Das Swissmedicalboard, eine Vereinigung von hochkarätigen schulmedizinisch orientierten Fachärzten, kommt zu dem Schluss dass Mammografien in der Krebsvorsorge mehr Schaden anrichten können als nutzen. (Zum Vergrößern des Artikels bitte auf das Bild „doppelklicken“)Absage an die MammographieWenn schon nicht Mammorafie, welche Möglichkeiten der Vorsorge gibt es?
Einen zweiten veröffentlichten Artikel zu diesem Thema zur Brustkrebsvorsorge gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.